Acide ascorbique 1
Bei gesunden Menschen werden über die regelmäßige Aufnahme von Vitamin C durch die Nahrung ausreichend Antioxidanzien zur Verfügung gestellt. Diese neutralisieren die in Stoffwechselprozessen permanent entstehenden Sauerstoffradikale und helfen so ein natürliches Gleichgewicht herzustellen.

Durch Entzündungen, Infektionen oder physisch und psychisch belastende Situationen entstehen hohe Sauerstoffradikalbelastungen (oxidativer Stress), die durch eine rein orale Vitamin C-Aufnahme nur schwerlich kompensiert werden kann.

Auch wenn Sie die orale Vitamin C-Aufnahme auf mehrere Gramm pro Tag erhöhen, im Blut kommt nur ein Bruchteil davon an. Das hängt mit der eingeschränkten Resorptionskapazität der Dünndarmzellen zusammen.

Auch bei Allergien, mit den damit häufig in Begleitung auftretenden Entzündungssymptomen (Bindehautentzündung, Bronchitis, Nasennebenhöhlenentzündung etc.), entstehen viele Sauerstoffradikale.

Intravenös gegebenes Vitamin C kann in einer höheren Dosis von bis zu 7,5 g pro Infusion Symptome eines oxidativen Stress (Schmerzen, Entzündungszeichen, Müdigkeit, Schlafstörungen, Depression) deutlich lindern. Auch die Histaminkonzentration (Histamin unterstützt Allergiebeschwerden) wurde unter der Vitamin C-Hochdosis-Infusion gesenkt.

Fragen Sie Ihren Arzt nach dieser naturheilkundlichen Therapieoption. Viele Ärzte bieten die Hochdosis-Vitamin-C-Infusion inzwischen an.
(Winfried Miller)