Olivenöl Weißbrot und grobes SalzIn einer spanischen Ernährungsstudie wurden über 3500 Personen im Alter zwischen 55 und 80 Jahren aufgefordert, ein Liter Olivenöl pro Woche zu den Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Eine weitere Personengruppe wurde aufgefordert, jeden Tag 30 Gramm einer Nussmischung zu verzehren.

Nach 4 Jahren Beobachtungszeitraum traten Herzinfarkt, Schlaganfall in der Olivenöl-und der Nussesser-Gruppe deutlich seltener auf (30%) als in der Kontrollgruppe, denen lediglich gesagt worden war, dass sie sich fettarm und kohlenhydratreich ernähren sollten.

Teilnehmer der Olivenöl- und Nussesser-Gruppe hatten daneben seltener Vorhofflimmern und Arteriosklerose-bedingte Gefäßverschlüsse der Beinarterien. In der Nussesser-Gruppe schrumpften sogar die Arteriosklerose-Ablagerungen in den Halsschlagadern (Karotiden). Die Teilnehmer in den Olivenöl- und Nussesser-Gruppen hatten seltener eine bauchbetonte Fettsucht, der Blutdruck war insgesamt niedriger und die LDL-Cholesterinspiegel sanken.

Im Beobachtungszeitraum von 4 Jahren erkrankten deutlich weniger Personen aus der Olivenöl- und Nussessergruppe an Diabetes mellitus.

Meine Anmerkungen: Diese Ernährungsstudie zeigt, dass der Konsum/Verzehr von hochwertigen Fetten/Ölen (Olivenöl und in Nüssen) keinen negativen Einfluss auf die Gesundheit hat.
(Winfried Miller)