Total (simple) mastectomy

Wenn bei Diagnose eines Brustkrebs (Mammakarzinom) eine brusterhaltende Operation (BET) durchgeführt werden soll/kann, dann ist nach der Kriterien der St. Gallener Konsensus-Konferenz eine anschließende Strahlentherapie der betroffenen Brustseite obligatorisch.

In einer Kooperation der Universitäten Heidelberg und Mannheim wurden jetzt Studiendaten einer Langzeitbeobachtung (TARGIT-Studie) vorgestellt, die untersucht hat, ob eine einmalige Strahlentherapie, gleich im Anschluss an die chirurgische Entfernung des Brustdrüsengewebes, vergleichbare Ergebnisse zu einer Strahlentherapie über 5 Wochen hat.

Diese intra-operative Strahlentherapie (IORT) wird am noch offenen Gewebe durchgeführt, nachdem das Tumorgewebe entfernt wurde. Mittels spezieller Bestrahlungssysteme (Intrabeam®, Carl Zeiss) gelingt eine hoch dosierte Strahlenapplikation bei Schonung des gesunden Gewebes.

Und wie sieht es mit einem Wiederauftreten (Lokalrezidiv) der Tumorerkrankung nach dieser IORT aus?
Die Rückfallquote und die tumorbedingte Sterberate waren nahezu identisch mit der klassischen Strahlentherapie nach Brustkrebs-OP (5 x pro Woche über 5 Wochen).

Die IORT ist für Brustkrebs-Patientinnen die ideale Methode, bei denen eine brusterhaltende Vorgehensweise (BET) möglich ist. Die IORT belastet den Körper deutlich weniger als die klassische Strahlentherapie.

Die überwiegende Anzahl der strahlentherapeutischen Zentren an den Kliniken unseres Landes sind verständlicherweise wenig erfreut über die vergleichbar guten Ergebnisse der IORT. Es fehlen ihnen Patientinnen! Deshalb ist es nicht verwunderlich, wenn eine Berufsorganisation der Strahlentherapeuten schon 2010 in einer Erkärung die IORT nur im Bereich von einigen Studienzentren angesiedelt sehen möchte.

Lassen Sie sich nicht verunsichern!

Wenn Sie als Brustkrebs-Patientin zu den Frauen gehören, bei den eine brusterhaltende Operation (BET) durchgeführt werden kann, dann fragen Sie im Brustkrebs-Zentrum ganz gezielt nach einer IORT. Je mehr Patientinnen nachfragen, umso höher ist die Chance auf Anschaffung geeigneter Strahlengeräte für eine IORT. (Winfried Miller)