Jogging Woman in Grass

Ein aktuelle dänische Studie zum Thema „Laufen-Joggen- Gesundheit“ kommt zu folgenden Erkenntnissen:

Jogger leben länger als Nichtläufer, wenn sie nicht häufiger als dreimal in der Woche in niedrigem bis moderatem Tempo laufen und eine wöchentliche Gesamtzeitlaufzeit von wenigstens einer bis maximal 2,4 Std. beachten.

Wer häufiger und länger joggt, tut seiner Gesundheit keinen Gefallen. (link..)

Bei Beachtung dieser Vorgaben sollen sich bis zu sechs zusätzliche Lebensjahre erlaufen lassen.

Die Studie sagt leider nichts aus über die bei Joggern immer wieder diskutierten Gelenkbelastungen (Sprung-, Knie-, Hüftgelenke). Könnte ja sein, dass durch das Joggen das Herz-Kreislaufsystem gesund bleibt, dafür die Gelenke arthrotisch werden. Die meisten Jogger werden dagegen argumentieren, dass es entscheidend auf die richtige Schuhwahl ankommt. Dazu möchte ich diesen Artikel zur Diskussion geben. (Winfried Miller)

Link: Ärztezeitung