Komplementär-onkologische Therapeuten wenden die Hochdosis-Infusionstherapie mit Vitamin C schon seit vielen Jahren zum Vorteil ihrer Patienten an. Oftmals müssen sie sich dabei mit Widerständen aus den Reihen der klassischen Onkologie auseinandersetzen.

Jetzt wurde der Vorteil dieser Therapie für Krebspatienten wieder bestätigt. Krebspatienten mit einem Fatigue-Syndrom, Abgeschlagenheit und Müdigkeit profitieren am meisten von der Infusionstherapie.

Die Hochdosis-Infusionstherapie mit Vitamin C reduziert die chemotherapie- und tumorbedingten Beschwerden von Krebspatienten (in der Studie waren es Brustkrebspatientinnen, Anm. der Red.) während der Chemotherapie um 37% und nach der Chemotherapie um 53%.

Statement einer Expertenkommission: „Die Hochdosis-Infusionstherapie verbessert in der adjuvanten und palliativen Tumortherapie die Lebensqualität. Krankheitssymptome und therapiebedingte Nebenwirkungen werden gelindert.“

Es geht um die Verbesserung der Lebensqualität in dieser besonderen Lebenssituation. Lassen Sie sich nicht länger von Unwissenden davon abhalten.